Samstag, 23. Juli 2016

Produkttest: Licor43

Hallo ihr Lieben,

heute möchte ich euch ein Produkt vorstellen, welches ich in den letzten Wochen getestet habe: Licor 43.


Testpaket:
  1 Flasche Licor 43 (700ml) 
1 Flasche Licor Orachata (700ml) 6 Licor 43 Gläser 1 Licor 43 Cocktailshaker 6 Kärtchen mit lecken Cocktaikreationen 1 Kapagnenleitfaden 1 Block mit Fragebögen für meine Mittester 10 Rabattcoupons zum Verteilen (für 2€ Rabatt beim Kauf einer Flasche Licor 43)

Eigentlich sollten noch Strohhalme im Paket sein, bei mir waren keine dabei, bei dem tollen Testpaket war das aber nicht weiter schlimm. 


Informationen zum Likör
  Der Likör wird in Spanien von der Familie Zamora, einem traditionellen Familienunternehmen, hergestellt. Seinen Namen verdankt der Likör den 43 Zutaten aus denen er hergestellt wird. Der Licor 43 überzeugt durch den Geschmack von erlesenen Früchten, Kräutern und Gewürzen aus der Mittelmeerregion. Die Verfeinerung von aromatischer Zitrone und einem Hauch von Vanille und Karamell ergeben eine perfekte Abrundung des Geschmacks. Das Rezept des Likörs ist über 2.000 Jahre alt. Der Likör hat einen Alkoholgehalt von 31 %. Geschmacklich würde ich ihn definitiv als "Vanillelikör" einordnen.

Die meisten von euch kennen den Licor 43 bestimmt ganz klassisch als 43ger mit Milch. Aber es gibt viele weitere Rezepte für Cocktails, die man mit dem Licor 43 zubereiten kann, hier ein paar Beispiele:

Maracuja 43
1 Teil Licor 43 (50 ml)
3 Teile Maracujasaft (150 ml)
Eiswürfel

Alles in einen Shaker geben und gut durchschütteln.

Blanco 43 Maracuja
1 Teil Licor 43 (50 ml)
2 Teile kühle Milch (100 ml)
1 Teil Maracujasaft (50 ml)
Eiswürfel

Das Glas mit vielen Eiswürfeln füllen, dann die Milch, den Maracujasaft und den Licor 43 darüber gießen – alles gut verrühren.

Ginger 43
1 Teil Licor 43 (50 ml)
4 Teile Ginger Ale (200 ml)
Saft einer halben Limette
Eiswürfel
1 Limettenscheibe zum Dekorieren

Das Glas mit sechs Eiswürfeln füllen und abkühlen lassen. Ginger Ale über das Eis gießen, anschließend Licor 43 und den frisch gepressten Limettensaft. Am Ende noch mit einer Scheibe Limette dekorieren.


Balón 43
2 Teile Licor 43 (40 ml)
1,5 Teile frisch gepresster Orangensaft (15 ml)
5 Teile Sodawasser (100 ml)
5 Eiswürfel
2 Scheiben Zitrone
½ Scheibe Orange

Das Glas mit Eiswürfeln füllen und abkühlen lassen. Nun den Licor 43, frischen Orangensaft und Sodawasser über das Eis geben. Umrühren und mit Zitronen- und Orangenscheibe dekorieren.


Cranberry 43
2 Teile Licor 43 (40 ml)
5 Teile Cranberry-Saft (100 ml)
Eiswürfel
Zucker zum Verzieren des Glases

Den Licor 43 zusammen mit dem Cranberry-Saft und Eiswürfeln im Shaker schütteln. In einem hohen Martiniglas mit Zuckerrand servieren.


Auf der Homepage von Licor 43 findet ihr noch viele weitere leckere Cocktail-Rezepte – schaut doch einfach mal dort vorbei! Ich möchte euch nun gerne die beiden neuen Produkte vorstellen.


Licor 43 – Orochata

Beim Produkttest gab es eine ncoh eine Premiere: Die neue Sorte Orochata, welche erst ab September im Handel erhältlich sein wird! Der Likör ist cremig-weiß, süßlich Likör und hat einen Zimt-Geschmack.

 
Mein Fazit:

Ich habe zusammen mit der Familie und Freunden bei verschiedenen Gelegenheiten die beiden Liköre getestet. Dabei kreierten wir verschiedene Cocktails und die meisten ware überrascht, dass der Likör auch mit z. B. Ginger Ale und Limetten oder Cranberry gut schmeckt. Trotzdem waren wir alle der Meinung, dass uns die klassische Variante mit Milch am besten schmeckt. Aber auch ein kleiner Schuss im Latte Macchiato kam sehr gut an.
Der Orochata hat vielen (inklusive mir) sleider garnicht geschmeckt. der Zimtgeschmack ist einfach zu stark. Ich finde der Geschmack ist gut zu vergleichen mit dem Kaugimmi "big red". Aber einige fanden den Likör lecker, das ist wohl einfach Geschmacksache.
Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an "Die Insider" und Likör43 für diesen tollen Test.
xoxo
Eure

Mittwoch, 27. Mai 2015

Produkttest: Hansaplast Blasenpflaster

Hallo ihr Lieben,

lange war es zimlich ruhig hier, doch nun habe ich passend zum Frühjahr/Sommer einen neuen Produkttest für euch. Ich glaube jeder kennt das, neue Pumps fürs Büro, scheuernde Sportschuhe oder unbequeme High Heels für die Hochzeit der besten Freundin, es gibt so viele Situationen bei denen man sich fieße Blasen an den Fersen einfängt. Jetzt gibt es Blasenpflaster von Hansaplast, die uns blasenfrei durch jede Sporteinheit oder Partynach bringen sollen. Ich habe sie für euch getestet ;)

Preis
Eine Packung mit 5 Stück kostet ca. 5,00€.

Herstellerversprechen
Blasenpflaster groß – erleben Sie ausgezeichnete Pflastertechnologie!
Mit seiner Hydrokolloid-Technologie und dem Aktiv-Gel Polster für sofortige Schmerzlinderung bietet das Hansaplast Blasen-Pflaster optimalen Schutz für eine schnelle Heilung. Die im Blasenpflaster enthaltenen Hydrokolloid Partikel nehmen überschüssige Flüssigkeit auf und bilden so ein schützendes Aktiv-Gel Polster, das den Druckschmerz sofort lindert und die Blase sicher vor äußeren Einflüssen, zusätzlicher Reibung sowie Schmutz und Bakterien schützt und das Infektionsrisiko reduziert. Gleichzeitig werden optimale Bedingungen für die feuchte Wundheilung und ein schnelles Abheilen der Blase geschaffen.

Dank der verbesserten Formel bietet das Blasenpflaster 48h extra starken Halt, ist wasserfest und bleibt auch bei schwitzenden Füßen an seinem Platz. Das neue, vereinfachte Anwendungssystem sorgt für mehr Komfort, indem sich das Blasenpflaster schnell, einfach und faltenfrei anbringen lässt – ideal für unterwegs.


Verpackung  & Aussehen
Die Pflaster sind in einer praktischen Kunststoffbox verpackt, dadurch kann man sie immer in der Handtasche dabei haben. Die Pflaster sind durchsichtig, oval und 5,8 x 3,4cm groß. Sie sind komplett aus einem gelartigen Material und von außen schön glatt. Verpackt sind sie in einem Schutzpapier und zwei Klebestreifen, die man beim auftragen abzieht. Also von der Optik her sehen sie aus, wie man Blasenpflaster von anderen Marken kennt.

Anwendung
Zuerst sollte die Stelle sauber und trocken sein, damit das Pflaster optimal hält.
Man zieht einfach eine der Klebestreifen ab, und bringt das Pflaster an der Ferse an, so dass die Blase bedeckt ist, dann sieht man die andere Seite ab und drückt das Plaster an - fertig. Das ganze geh schnell, problemlos und faltenfrei, also kinderleicht.
Das Plaster fühlt sich angenehm an, also kein drücken oder ziepen. Als ich dann die Schuhe angezogen habe, die die Blase verursacht haben, habe ich sofort gemerkt, dass das Plaster den Druckschmerz sofort lindert und man den Tag in den Schuhen super überstehen kann. Die Haltbarkeit finde ich in Ordnung, aber nicht herausragend, also bei täglichem Duschen halten die Plaster bei mir 2-3 Tage, manchmal haben sie sich an meinen Socken festgeklebt und dann sind die Plaster beim ausziehen der Socken abgefallen.

Ob die Blase wirklich schneller verheilt kann ich nicht wirklich beurteilen, ich würde sagen, es dauert mit Plaster gleich lang wie ohne.
Aber die Pflaster helfen nicht nur, wenn es schon zu spät ist, sondern auch vorbeugend. Wenn ich also neue Schuhe trage oder Schuhe bei denen ich weiß, dass ich Blasen bekomme, klebe ich einfach vorher ein Pflaster auf die Ferse und ich muss keine Angst vor fießen Blasen haben.


Mein Fazit
Ich finde die Pflaster schon ziemlich teuer, 1€ pro Pflaster ist wirklich kein Schnäppchen. Die Haltbarkeit ist ok, aber das wichtigste ist, dass mich die Wirkung überzeugt hat. Ich habe die Pflaster immer in meiner Handtasche und kann so jederzeit Blasen vorbeugen und sollte ich doch mal im laufe des Tages eine Blase bekommen, lindern die Plaster den schmerz sofort und man übersteht den restlichen Tag ohne probleme. Ich habe sie schon nachgekauft und kann sie auch bedenkenlos weiter empfehlen.

xoxo

Eure

Freitag, 25. Juli 2014

Produkttest: Trinity Haircare Creasoin

Hallo meine Lieben,

habt ihr schonmal von Trinity Haircare gehört? Nein? Ich bin vor kurzem auch nicht. Es handelt sich um professionelle Haarpflegeprodukte aus der Schweiz, welche nur in ausgewählten Friseuren erhältlich sind. Die Produkte enthalten hochwertige Inhaltsstoffe und sind frei von Tierversuchen!

https://pbs.twimg.com/profile_images/1152774127/logo_trinity_vierkant.jpg

Vor einiger Zeit erhielt ich ein Testpaket mit drei Artikeln die ich euch heute vorstellen möchte. Zunächst wurden mir einige Fragen zu meiner Haarbeschaffenheit gestellt um die optimalen Produkte für mich zusammen zu stellen. Hier seht ihr das Testpaket:


CRÉASOIN Feuchtigkeitsshampoo

Für häufige Anwendungen hervorragend geeignet. Durch den speziellen Aktivkomplex aus Provitamin B5, Aloe Vera und Honig wird das Haar intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Verbessert Kämmbarkeit und Glanz.


Anwendung:
Eine geringe Menge gleichmäßig auf dem feuchten Haar verteilen. Gut aufemulgieren und anschließend sorgfältig ausspülen.


Meine Erfahrung:
Das Shampoo ist sehr ergiebig, es reicht eine kleine Menge aus. Das Haar wird gut  gereinigt und duftet nach der Anwendung angenehm frisch. Ich benutze das Shampoo sehr gerne, jedoch konnte ich nicht feststellen, ob meine Haare mit mehr Feuchtigkeit versorgt sind, als bei anderen Shampoos.



CRÉASOIN restruktur Intensivkur


Pflege- und Repairkomplex mit Moringa-Extrakt und Creatin, speziell für trockenes und beschädigtes Haar. Schützt das Haar vor Hitze und Umwelteinflüssen.





Anwendung:
Eine walnussgroße Menge gleichmäßig in das feuchte Haar verteilen. 2-3 Minuten einwirken lassen, anschließend sorgfältig aufemulgieren und ausspülen. Wärmezufuhr verbessert die Wirksamkeit.


Meine Erfahrung:
Die Kur duftet ebenfalls sehr angenehm. Sie ist sehr cremig und dickflüssig, so dass sie sich gut aus der Dose entnehmen lässt. Meine Haare fühlen sich nach der Anwendung weich und gepflegt an und die kurze Einwirkzeit finde ich super, denn 2-3 Minuten hat ja jeder mal für eine Kur zeit ;)




CRÉASOIN restruktur Haarspitzenmilch


Versiegelt trockene und beschädigte Haarspitzen durch ihren Repairkomplex mit Creatin und Provitamin B5. Spendet Feuchtigkeit, schützt vor Hitze und macht das Haar widerstandsfähiger.




Anwendung:
3-4 Tropfen in die feuchten oder trockenen Haare einarbeiten. Nicht ausspülen.
 
Meine Erfahrung:
Die Milch hat eine angenehme cremige Konsistenz, so dass sie sich gut ins Haar einarbeiten lässt. Ich verteile die Milch lieber im nassen Haar, so sind die Spitzen nach dem Fönen weich und gepflegt. Die Milch riecht super angenehm, wie wenn man frisch vom Friseur kommt. Ich liebe dieses Produkt und möchte nichtmehr darauf verzichten, denn so lassen sich meine strapazieren Spitzen bändigen und sehen nicht so strohig aus wie sonst.

Zudem waren im Testpaket auch noch ein Feuerzeug, ein Gummiarmband und zwei Päckchen Zucker enthalten ;)


Mein Fazit:
Die Produkte und das Konzept von Trinity Haircare haben mich absolut überzeugt. Meine Haare sehen gepflegter aus und fühlen sich besser an. Zudem gefällt es mir, dass die Produkte nur inklusive eine ausführlichen Beratung und Analyse der Haare verkauft werden und man somit die optimalen Produkte für seine Bedürfnisse bekommt. Ich werde auf jeden Fall weiterhin Trinity Produkte verwenden.

Vielen Dank an Trinity für diesen tollen Test.

Wenn ihr neugierig geworden seid, schaut doch mal auf dem Salonfinder nach dem nächsten Salon in eurer Nähe und lasst euch von den Experten vor Ort beraten, es lohnt sich ;)

xoxo

Eure

Mittwoch, 16. Juli 2014

Produkttest: Jacobs Momente Lungo- & Espressokapseln für die Nespresso Maschine

Hallo ihr Lieben,

letztes Jahr durfte ich bei Trnd die Jacobs Momente Espresso Kapseln testen, nun gab es vor ein paar Wochen wieder die Möglichkeit Jacobs Kapseln zu testen, diesmal zwei Lungo Varianten und eine neue, stärkere Espresso Sorte. Beim letzten Test schnitten die Jacobs Kapseln vorallem aufgrund der absolut nicht umweltfreundlichen Verpackung bei mir und vielen weiteren Testern nicht gut ab, daher war ich sehr gespannt, ob Jacobs etwas geändert hat. Dazu aber erst später mehr, hier zunächst das Testpaket:
 





Inhalt: 

Jeweils eine Packung à 10 Stück dieser Sorten:
  - Espresso Forte: stark & erhaben, Intensität:10
  - Lungo Delicato: samtig, vollmundig, Intensität: 6
  - Lungo Classico: lieblich, sanft, Intensität:4
 
10 Probiersets zum Weitergeben mit jeweils einer Kapsel jeder Sorte
Projektfahrplan
MaFo-Bögen


Preis:
Eine Packung mit 10 Stück kostet 2,99€. 
 

 
Lange Zeit hatte Nespresso das Patent für die Kapseln, doch das ist nun ausgelaufen und eine Vielzahl von Herstellern drängt auf den Kapsel-Markt. Ich liebe meine Nespresso Maschine, jedoch sind die Kapseln mit 0,36€ - 0,42€ pro Tasse sehr teuer. Außerdem kann man die Kapseln nur im Internet bestellen oder im Nespresso Fachgeschäft kaufen, was ich auch sehr umständlich finde.
Daher kamen die Kapseln von Jacobs wie gerufen. Man kann sie einfach mal eben schnell im Supermarkt um die Ecke kaufen und mit 0,29€ pro Tasse sind sie auch günstiger als die original Nespresso Kapseln.

So sehen die Kapseln aus:
 Nun also zum Test:

Verpackung:
Bei meinem letzten Test im vergangenen Jahr ist mir eine Sache besonders negativ aufgefallen: Die Verpackung! Hier hat Jacobs leider einen enormen Nachteil gegenüber den original Kapseln: Bei den Jacobs Kapseln ist jede einzelne Kapsel nochmal in eine dicke Folie eingeschweißt. Jacobs gibt an, diese Verpackung sei aus Aromaschutz-Gründen notwendig. Das stört mich wirklich sehr, denn nicht nur das die Kapseln so unpraktischer zum aufbewahren sind (sie passen nicht in meinen Kapselspender) sondern vorallem da für eine Tasse Kaffee enorm viel Verpackungsmüll anfällt. Das haben viele der Tester im letzten Jahr bemägelt, doch leider hat Jacobs hier keinerlei Änderungen vorgenommen, wirklich sehr enttäuschend!

Kompabilität:
Die Kapseln passen einwandfrei in die Nespresso Maschine, es gibt kaum Unterschiede zu den original Kapseln. Bisher ist es mir einmal passiert dass die Folie nicht richtig durchstochen wurde und somit nur Wasser in der Tasse ankam, aber ich denke das ist sehr selten. Zum Vergleich seht ihr hier eine Original Nespresso Kapsel (grün) und die Jacobs Kapsel (schwarz) vor und nach dem Gebrauch.

 Geschmack:
Ich perönlich finde die Jacobs Kapseln geschmacklich gut. Jedoch unterscheiden sich die vier Sorten meiner Meinung nach kaum. Die Meinung meiner Mittester war sehr unterschiedlich, jedoch fiel mir auf das denjenigen die keine Nespresso Maschine besitzen der Espresso besser geschmeckt hat als denen, die eingefleischte Nespresso Fans sind. Ich habe oft gehört, dass die Jacobs Kapseln weniger intensiv und weniger vollmundig schmecken als die original Kapseln. Zudem finde ich den Intenso ein wenig bitter/sauer, was bei den starken Nespresso Kapseln nicht der Fall ist.


 Mein Fazit:
Ich finde die Kapseln sind an sich eine gute Alternative zu den Nespresso Kapseln, denn es ist praktischer, dass man sie im Supermarkt kaufen kann und sie sind günstiger. Auch geschmacklich konnten sie mich überzeugen, mir haben sowohl der Espesso als auch der Lungo wirklich gut geschmeckt.
Jedoch stört mich (und auch jeden meiner Mittester) der Verpackungsmüll, den Nespresso schafft es ja auch das Aroma in den Kapseln zu halten ohne eine zusätzliche Umverpackung. Solange Jacobs das nicht ändert, werde ich die Kapseln wohl leider nicht nachkaufen, sondern wieder auf die Nespresso Kapseln umsteigen. An dieser Stelle möchte ich es noch anmerken, dass ich es wirklich schade finde, dass die Meinung von Testern durch Plattformen wie Trnd zwar eingeholt wird, aber anscheinend (zumindest im Bezug auf die Verpackung) nicht wirklich ernst genommen wird. Diese Art der Verpackung ist nicht nachhaltig und es wäre wirklich schön, wenn Jacobs nach dem zweiten Test endlich handeln würde!

Vielen Dank an Trnd und Jacobs für den Test!

Was sagt ihr dazu? Habt ihr die Kapseln auch schon getestet? Konnten Sie euch überzeugen? Und was sagt ihr zu der zusätzlichen Verpackung?

 xoxo

Eure

Montag, 23. Juni 2014

Produkttest Lacoste pour femme eau de parfum

Hallo ihr Lieben,

ForMe hat tester für das Lacoste Pour Femme Eau De Parfum gesucht und ich hatte Glück und wurde ausgewählt. Zwar ist der Test schon ein paar Wochen her, da ich aber im Urlaub war, komm ich erst heute zu einem abschließenden Bericht.

Als mein Testpaketkam war ich war absolut überwältigt, aber seht selbst:


Eine Box mit einem Flakon mit 30ml Inhalt, 30 Pröbchen zum weitergeben mit jeweils 2ml Inhalt und als Überraschung zum Muttertag ein Duschgel mit 150ml.


Preis:
Bei Douglas, kosten 30ml 34,99€, 50ml 44,99€ und 90ml für 79,99€.

Inhaltsstoffe:
Alcohol Denat., Aqua, Parfum, Ethylhexyl Methoxycinnamate, Diethylamino Hydroxybenzoyl Hexyl Benzoate, Propylene Glycol, Methylparaben, BHT, Butyphenyl methylpropional, Linalool, Alpha-Isomethyl Ionone, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Geraniol, Farnesol, Citronellol, CI 19140, CI 17200, CI 15985, CI 42090

Duftnoten:
Kopfnote: Piment, lila Freesie
Herznote: weiße Sonnenwende, iranischer Jasmin, Hibiskusblüte, bulgarische Rose
Basisnote: Himalaya-Zedernholz, Samtene-Haut-Akkord, Mysore-Sandelholz, Weihrauch

Verpackung:
Das Parfum steckt in einer weiß-goldenen Verpackung und auch der Flakon sieht sehr edel aus. Pappschachtel.

Meine Erfahrung:
Das Parfum ist sehr intensiv, es reicht eine kleine Menge. Der Duft ist sehr frisch und blumig, ich finde irgendwie riecht es nach Frühling, wie frisch geduscht ;) Ich finde ihn wahnsinnig toll, ich glaube das wird mein neuer Lieblingsduft für den Frühling und Sommer! Die Haltbarkeit ist auch super, das Parfum hält den ganzen Tag!

Fazit:
Ich habe ein tolles neues Lieblingsparfum für den Sommer gefunden und werde es mit Sicherheit nachkaufen! Danke an ForMe und Lacoste für diesen tollen Test!

xoxo

Eure

Mittwoch, 30. April 2014

Unboxing: Rossmann "Schön für mich" Box April

Hallo meine Lieben,

meine Prüfungen sind vorbei, endlich habe ich mal wieder Zeit für ein paar Blogeinträge ;)
Zuest möchte ich euch die neue Beauty Box von Rossmann vorstellen, sie heißt "Schön für mich". Es gabsie im April zum ersten mal und jetzt kann man sich monatlich für die Verlosung bei Rossmann anmelden. Die Box kostet 5€ und muss in einer vorher angegebenen Wunschfiliale abgeholt werden.

So und jetzt zeige ich euch was drin war:


Colgate: Max white one luminous Zahnpasta - 1,99€
Die Zahnpasta kannte ich bereits davor und mag sie sehr gerne, sie reinigt die Zähne gut und gibt frischen Atem. Ich freue mich über das Produkt sehr.

Fusswohl: pflegende Beinschimmerlotion 1,99€
Mag ich leider überhaupt nicht, ich hasse Cremes die schimmern :( Aber ich werde bestimmt jemanden finden der sich darüber freut.

Toni & Guy: Moisturising Shine Spray Glamour Collection - 9,47€
Ein hochwertiges Produkt dass für Feuchtigkeit und Glanz im Haar sorgt. Finde ich richtig super!

RdeL Young: Nagelhautcreme - 1,49€
Sie riecht gut (sehr dezent), zieht gut ein und pflegt die Nagelhaut, ein tolles Produkt, dass ich nachkaufen werde!

RdeL Young: Ultra Twist Mascara 2,29€
Eine Wimperntusche mit Schraubenformbürste, die die Wimpern vom Ansatz an verlängern soll. Ich war anfangs sehr skeptisch aber ich muss sagen für den Preis ist sie wirklich gut, für den alltag auf jeden Fall ausreichend und im Preis definitiv unschlagbar!

DIKLA: Express Nagelhärter - 11,45€
Der Nagelhärter soll das Nagelwachstum verbessern, gegen Aufweichen der Nägel schützen und hohe Feuchtigkeit verleihen. Ich habe ihn noch nicht getestet, bin aber sehr gespannt darauf. 

ISANA: Nagellackentfernerpads - 0,99€
Die Pads sind acetonfrei und riechen für Nagellackentferner relativ angenehm. Ich nehme solche Pads gerna auf Reisen mit, daher sind sie super für den Sommer!

Rival de Loop: 3 in 1 milde Reinigungstücher - 1,29€
DIe Tücher reinigen und erfrischen das Gesicht, riechen gut und entfernen auch wasserfestes Make-up. Ich finde solche Tücher kann man immer gebrauchen, daher freue ich mich auch darüber.

Bee Natural: Lipbalm - 1,99€
Ein Lippenbalsam aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen und UV Schutz. Er riecht und schmeckt relativ neutral und pflegt gut, super Produkt

Das waren nun alle 9 Produkte. Ich bin sehr zufrieden mit der Box, 9 unterschiedliche, interessante Produkte für nur 5€. Der Gesamtwert der Box beträgt 32,91€, zusätzlich waren noch Gutscheine zum Nachkauf der Produkte dabei! Ich werde mich auf jeden Fall das nächste mal wieder anmelden, die Box hat mich wirklich überzeugt! 

Was sagt ihr, wie findet ihr den Inhalt, habt ihr auch eine Box bekommen oder euch für die Maibox angemeldet?

xoxo

Eure